• Der Leiter des Archivs der Glaubenskongregation erzählt
    Vor 20 Jahren, am 22. Januar 1998, entschied Papst Johannes Paul II., das Archiv der Römischen Inquisition für die Forschung zu öffnen. Was sich seitdem getan hat, berichtet der Leiter des Archivs, Alejandro Cifres.
  • Abriss des "Immerather Doms"
    Ein Ort muss weichen, auch eine Kirche: Der "Immerather Dom" in Erkelenz wird abgerissen. Auch Proteste konnten die Bagger nicht aufhalten.
  • Michel Aupetit leitet wichtigstes französisches Bistum
    20 Jahre war er, als er seine erste Bibel kaufte. Und 39, als er ins Priesterseminar eintrat. Der neue Erzbischof von Paris, Michel Aupetit, hat nicht die klassische katholische Laufbahn absolviert. "Er ist weder politisch noch Stratege noch Karrierist", sagten Menschen aus seiner Nähe, bevor er 2013 Weihbischof in Paris wurde. 
  • Strukturreform in deutschen Bistümern
    Aus 900 Pfarreien werden 35: Das Bistum Trier geht einen ganz eigenen Weg der Strukturreform. Aber auch in den anderen Bistümern in Deutschland werden viele kleine Pfarreien zu großen Einheiten zusammengepuzzelt. Ein Königsweg?
  • Immer mehr Webseiten und Apps bieten Hilfe bei psychischen Problemen
    Rund vier Millionen Deutsche leiden an einer Depression. Viele holen sich Hilfe aus dem Internet. Doch was taugen die digitalen Helfer? Mehr als gedacht.
  • Bulgarien übernimmt EU-Präsidentschaft
    Bulgarien übernimmt Anfang 2018 die EU-Ratspräsidentschaft. Doch die Hoffnung auf Besserung haben viele Bulgaren längst aufgegeben.
  • Vor 75 Jahren entstand die Stalingrad-Madonna
    Eine schnelle Kohlezeichnung auf einer Landkarte: Vor 75 Jahren schenkt ein Madonnenbild den Soldaten neue Hoffnung im Kessel von Stalingrad.
  • Überwältigende Reaktionen auf Wunschzettel
    Ein Ball, etwas Essen und eine Decke: Mehr wünschte sich die siebenjährige Crystal Pacheco nicht vom Weihnachtsmann.
  • Immer mehr Menschen verlassen Venezuela
    Sie wollen nur eins: Weg aus Venezuela. Immer mehr Menschen verlassen das Land und fliehen vor Lebensmittelknappheit, Inflation und Kriminalität.
  • Riesige Datensammlungen und strikte Internet-Regeln
    Geht es nur um Sicherheit oder um den "gläsernen Menschen"? China sammelt Unmengen an Daten über die eigenen Bürger.