• Themenwoche "Gottes Bestseller. Die Bibel"
    Die Bibel ist ein gewaltiges Buch: Da reihen sich 46 Bücher im Alten und 27 Bücher im Neuen Testament aneinander. Eine Menge zu lesen! Wer lieber in kleinen Schritten vorgeht, für den gibt es viele Möglichkeiten.
  • Anfrage
    Ich wurde kürzlich gefragt, ob ich ein wiedergeborener Christ sei und wenn nicht, dann sei ich ein minderwertiger Christ. Mir ist nun die Frage geblieben: Was ist ein wiedergeborener Christ? J. L. per E-Mail
  • Wie Christen mit Trauer umgehen
    Paulus hat gut reden: Wir sollen nicht trauern „wie die, die keine Hoffnung haben“. Macht der Glaube die Trauer denn kleiner? Müsste man sich als Christ gar freuen, weil der Verstorbene endlich am Ziel seines Leben ist?
  • Anfrage
    In vielen Kirchen sind zum Teil wunderbar gestaltete Predigstühle. Obwohl dort auch meistens Mikrofone angebracht sind, wird fast nie von dort gesprochen. Warum? M. H., per E-Mail
  • Priesterschelte in der Bibel
    „Ich schleudere meinen Fluch gegen euch.“ Und: „Sie schnüren nur Lasten zusammen.“ Die Priesterschelte in den heutigen Lesungen ist heftig. Wie geht ein Priester damit um? Hilft Kritik oder prallt sie ab?
  • Anfrage
    Wie und wann entstand der Begriff „Kirche“ (ekklesía)? M. L., 01796 Pirna
  • Wie gelingt Selbstliebe?
    Jesus sagt: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“ Wie aber gelingt Selbstliebe? Dazu ein Gespräch mit Bodo Karsten Unkelbach. Der Psychiater ist Autor des Buches „Heute liebe ich mich selbst!“
  • Anfrage
    Welche Bedeutung hat das Abbrennen von Kerzen auf Gräbern oder an Marienstatuen in Kirchen? Eine Leserin aus dem Bistum Osnabrück.
  • Was sind wir dem Staat schuldig?
    „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist“, sagt Jesus. Aber was schulden wir dem Kaiser, dem Staat? Steuern, den Gang zur Wahl, politisches Engagement? Fragen an den Bochumer Professor für Christliche Soziallehre, Joachim Wiemeyer.
  • Wie wird das Reich Gottes sein?
    Hochzeitsgäste, Winzer, Dirnen und Erntehelfer: In diesen Wochen erzählen die Sonntagsevangelien in Gleichnissen davon, wie Gottes Reich sein wird. Eines kann man wohl sicher sagen: Es wird anders, als viele es erwarten.