• Das Verhältnis zum "alten Bund"
    In der Lesung bietet Gott dem Volk Israel seinen Bund an. Jesus sagt: „Dies ist der neue Bund in meinem Blut.“ Ist der „Alte Bund“ nun hinfällig und sind die Christen seitdem „das besondere Eigentum Gottes“? Rom 1986: Als erster Papst besucht Johannes Paul II. eine Synagoge und wird von Rabbi Elio Toaff begrüßt. Foto: kna 
  • Kostenlose Apps für Gebet und Glaube
    Kostenlose Apps für Handys und Tabletcomputer gibt es für alle Lebenslagen. Natürlich auch für das Gebet und den Glauben. Aber welche helfen oder nützen wirklich? Ein Überblick:
  • Anfrage
    Warum werden bei Beerdigungen drei Hände oder auch drei Schippen Sand oder Erde ins Grab geworfen? D. P., 12051 Berlin Der Ritus der Beerdigung wird begleitet durch eine Reihe von Zeichen, die die Trauer erträglicher und die christliche Hoffnung auf Auferstehung sichtbar machen sollen. Dazu gehört auch, dass Erde auf den ins Grab hinabgelassenen Sarg geworfen wird. 
  • Zur Themenwoche der ARD
    Eine Woche lang geht die ARD in Hörfunk, Fernsehen und Internet dieser Frage nach. Jeder Mensch hat irgendetwas, an das er glaubt. Die Liebe, etwas Größeres, Familie, das Gute im Menschen, Geld und Erfolg. Wir Christen glauben an den Gott, der Mensch geworden ist.
  • Anfrage
    In unserem Bibelkreis kam die Frage auf, warum Jesus Gott seinen Vater und nicht seinen Bruder nennt. Sind Vater und Jesus doch „gleich“ (gleichzeitig, gleichmächtig, gleichherrrlich), wie es in der Präfation zum Dreifaltigkeitssonntag heißt. K. H. S., Wien
  • Barmherzigkeit Gottes
    In der Lesung aus dem Buch Exodus heißt es: „Jahwe ist ein barmherziger und gnädiger Gott, langmütig, reich an Huld und Treue.“ Warum aber neigen Gläubige mitunter dazu, vermeintlich sündigen Mitmenschen den Schädel einzuschlagen? Dazu Fragen an den Theologen Klaus von Stosch.
  • Anfrage
    In Todesanzeigen ist nur noch ab und zu von der vor dem Tode gespendeten Krankensalbung die Rede. Das gilt auch für die Formulierung „versehen mit den Sterbesakramenten der katholischen Kirche“. Gerät das immer mehr in Vergessenheit? H. J. L., Viersen Zunächst muss man unterscheiden zwischen der Krankensalbung im engen und den „Sterbesakramenten“ im weiteren Sinne. 
  • Fragen zum Feiertag
    An diesem Donnerstag feiern Christen das Fest Christi Himmelfahrt. Andere brechen zur feuchtfröhlichen Vatertagstour auf oder freuen sich über ein verlängertes Wochenende. Aber was steckt eigentlich hinter dem Fest? Einige Antworten rund um den Feiertag:
  • Soldatenwallfahrt
    Soldatendienst als Friedensdienst: Über 12000 Soldaten aus 48 Nationen haben am vergangenen Wochenende in Lourdes gemeinsam gebetet und gefeiert. Zum 59. Mal war die Internationale Soldatenwallfahrt in dem französischen Marienpilgerort.
  • Anfrage
    Wer hat zuerst in deutscher Sprache gepredigt? War es Martin Luther oder jemand anderer? Wie verlief der Übergang von Latein zu Deutsch in den katholischen und evangelischen Liturgien? Wer predigte: nur der Bischof? B. S., 99894 Friedrichroda